Fachliche Fortbildungen

Nachqualifizierung Informatik – Vertiefungsmodule

(Online)

 
Diese Veranstaltungen richten sich ausschließlich an Lehrkräfte die dem aktuellen Nachqualifizierungskurs Informatik angehören.

An folgenden Tagen finden jeweils von 8.30 Uhr – 16.30 Uhr Online-Übungskurse statt:

23.09.2021 und 18.11.2021: Zusätzliche Übungen (Softwarepraktikum)
26.10.2021 und 10.12.2021: Zusätzliche Übungen (Softwaretechnik)
10.01.2022 – 14.01.2022: Wiederholungswoche
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termine

siehe Text

FIBS: M046-0/21/281474

Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Filterblasen – eine neue Aufgabe für den naturwissenschaftlichen Unterricht?

OnlineVortrag

 

Naturwissenschaftlicher Unterricht soll die Schüler*innen darauf vorbereiten, an wissenschaftshaltigen öffentlichen Debatten teilhaben, Sachverhalte fachkundig bewerten und Entscheidungen fundiert treffen zu können. Der naturwissenschaftliche Unterricht stellt dazu fachliches Grundwissen z. B. über die Physik des Treibhauseffekts, die Biologie der Viren usw.  bereit. Darüber hinaus wird wissenschaftliches Wissen noch über andere Kanäle an die Schüler*innen herangetragen. Da sich gerade Jugendliche zunehmend nur noch online informieren, schwindet die Kontrollfunktion journalistischer Medien (Print/Fernsehen) rasant, während die Bedeutung Sozialer Medien und ihre problematischen Nebenwirkungen (aggregierte Nachrichten, Filterblasen, Echokammern, Fake News) zunehmen. Leider wird wissenschaftlich gut gesicherten Befundlagen dann oft misstraut. Neben grundlegendem Fachwissen benötigen Schüler*innen daher ein a) entwickeltes Wissenschaftsverständnis, um zu erkennen, dass Vertrauen in Wissenschaft eine Grundlage hat (Stichwort Nature of Science!), b) grundlegendes Wissen über die Rolle von Medien bei der Wissenschaftskommunikation (Stichwort Gatekeeping) und c) Wissen über die Dynamiken sozialer Medien und wie sie mit unseren eigenen psychischen Grundbedürfnissen zusammenhängen (Stichwort Vermeidung kognitiver Dissonanz). Im Vortrag werden die drei Aspekte an Beispielen und in ihrem Zusammenhang erläutert, um didaktische Implikationen für Schulunterricht abzuleiten.

 

Referent: Dietmar Höttecke, Professor für Didaktik der Physik an der Universität Hamburg

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 14.12.2021

17.00 – 18.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/281035

Nutzung von Onlinedatenbanken – virtuelle Kurzfortbildung 2/6

Online

Im Fachlehrplan der Jahrgangsstufe 9 des Gymnasiums sollen Schülerinnen und Schüler geeignete SQL-Abfragen konzipieren, um zielgerichtet Informationen aus einer Datenbanktabelle zu gewinnen.
In der Fortbildung werden dafür verschiedene Onlinedatenbanken vorgestellt, die einfach über einen Internetbrowser genutzt werden können.
In der insgesamt sechsteiligen Fortbildungsreihe im Schuljahr 2021/22 werden jeweils innerhalb von 60 Minuten konkrete Ideen zur Umsetzung von Lehrplaninhalten der Informatik am Gymnasium in den Jahrgangsstufen 6 bis 9 vorgestellt.
Die Fortbildung richtet sich vorrangig an Informatiklehrkräfte des Gymnasiums.
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 21.12.2021

16.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/290929

Java mit LearnJ unterrichten – virtuelle Kurzfortbildung 3/6

Online

Mit LearnJ (www.learnj.de) steht eine interaktive Entwicklungsumgebung für Java zur Verfügung, für die lediglich ein internetfähiger Browser benötigt wird. Dieses Werkzeug verfügt über einen interaktiven Codeeditor mit Debugger, der eine Ausführung der Java-Programme direkt im Browser ermöglicht und damit den Einstieg in die objektorientierte Programmierung mit Java deutlich erleichtern kann. In der Fortbildung wird die Plattform sowie Ideen zur unterrichtlichen Umsetzung des Informatikunterrichts in der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiums vorgestellt.
In der insgesamt sechsteiligen Fortbildungsreihe im Schuljahr 2021/22 werden jeweils innerhalb von 60 Minuten konkrete Ideen zur Umsetzung von Lehrplaninhalten der Informatik am Gymnasium in den Jahrgangsstufen 6 bis 9 behandelt.
Die Fortbildung richtet sich vorrangig an Informatiklehrkräfte des Gymnasiums.
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 12.1.2022

16.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/22/57

Orthodoxes Judentum – Liberaler Islam in Deutschland und die Herausforderung „Antisemitismus“

 

Religion und säkulare Kultur stehen im Spannungsverhältnis. Eine seiner Facetten ist der Antisemitismus. Die Tagung beleuchtet dieses Verhältnis durch nicht alltägliche Zugänge: der Orthodoxie im Judentum und der Liberalität im Islam. Dass sich daraus mehr als nur einige gute Absichten ergeben können, dafür stehen die beiden Referenten mit ihrem Werk.

Tagungsübersicht:
9.00 Uhr: Begrüßung

9.15-10.30 Uhr: Das orthodoxe Judentum und seine Antwort auf den Antisemitismus. Das Beispiel des Aschaffenburger Rabbiners Dr. Raphael Breuer (Prof. Dr. Matthias Morgenstern, Tübingen)

11.00 – 12.15 Uhr: Liberaler Islam und muslimischer Antisemitismus (Arbeitstitel; Seyran Ates, Ibn-Rushd-Goethe-Moschee Berlin)


13.30 – 15.00 Uhr: Vertiefung der Vormittagseinheiten in Form von weiteren Impulsreferaten, eines Podiumsgesprächs, Beiträge aus dem Publikum, Diskussion

Referenten:
Seyran Ates, Ibn-Rushd-Goethe-Moschee Berlin, Rechtsanwältin und Buchautorin
Prof. Dr. Matthias Morgenstern, Seminar für Religionswissenschaft und Judaistik, Universität Tübingen.

 Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 14.1.2022

9.00 – 15.00 Uhr

FIBS: M046-0/22/25

GDCH Vortragsreihe Chemie und Klima: Was tun, wenn die globale Energiewende zu spät kommt?

(Online)

Vortrag von Prof. Dr. Gerd Ganteför (Universität Konstanz):

„Was tun, wenn die globale Energiewende zu spät kommt?“

 
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 20.01.2022

16.15 – 17.15 Uhr

FIBS: M046-0/22/27

Kunststoffe und Nachhaltigkeit

(Präsenz)

In diesem Workshop soll in gemeinsamer Diskussion eine realistische und faktenbasierte Einschätzung rund um die Begriffe ?Kunststoffe und Nachhaltigkeit? erarbeitet werden.
Es werden dabei u.a. nachfolgende Themen vertieft:
– Überblick zum weltweiten Kunststoffverbrauch
– Kunststoff vs. Plastik
– Rohstoffbedarf für die Kunststoffherstellung
– Recyclingfähigkeit und Produktqualität von Kunststoffprodukten
– Mikro- und Makroplastik
– Definition von Nachhaltigkeit
– Zukunftsvisionen


Im Anschluss finden Versuche und Führungen durch die Kunststofflabore des Studiengangs Kunststoff- und Elastomertechnik statt. Hier werden Biopolymere im Chemielabor synthetisiert und Kunststoffbauteile auf einer modernen Spritzgießmaschine hergestellt.
Ein Ziel dieser Lehrerfortbildung ist es, die aktuellen Diskussionen rund um „Kunststoffe und Nachhaltigkeit“ aus einem wissenschaftlichen Blickwinkel auf Faktenbasis herunterzubrechen und möglichst ohne Emotionen zu bewerten. Ein Verständnis der Thematik soll zum richtigen Umgang mit Kunststoffen beitragen.

Die Veranstaltung findet in Hörsaal C.2.04 statt.

Referent: Prof. Dr. Florian Lotz, Professor für Chemie und Werkstoffkunde
Forschungsschwerpunkt: Elastomere an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

 
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 20.01.2022

14.00 – 17.30 Uhr

FIBS: M046-0/22/33

Java schüleraktivierend und feedbackorientiert unterrichten – virtuelle Kurzfortbildung 4/6

 
Beim Erlernen der objektorientierten Programmierung mit Java ist eine geeignete Entwicklungsumgebung eine wichtige Voraussetzung. In der Fortbildung stellt der Autor von LearnJ (www.learnj.de), Martin Pabst, seine Entwicklungsumgebung (www.online-ide.de) vor. Dieses Werkzeug ermöglicht eine intuitive, einfache Erstellung und Verwaltung von Quelltexten sowie das Ausführen der Java-Programme direkt im Browser. Darüber hinaus kann die Lehrkraft auf einfache Weise Quelltexte an Schülerinnen und Schülern verteilen, ihre Bearbeitungen einsehen und kommentieren. Eine integrierte Versionsverwaltung erleichtert unter anderem ein kooperatives Arbeiten in Gruppen. Die Nutzung der Entwicklungsumgebung erfordert außer einem internetfähigen Browser keine Installation von weiteren Programmen.
In der insgesamt sechsteiligen Fortbildungsreihe im Schuljahr 2021/22 werden jeweils innerhalb von 60 Minuten konkrete Ideen zur Umsetzung von Lehrplaninhalten der Informatik am Gymnasium in den Jahrgangsstufen 6 bis 9 vorgestellt.
Die Fortbildung richtet sich vorrangig an Informatiklehrkräfte des Gymnasiums.
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 27.1.2022

16.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/22/58

British studies in the classroom (Landeskunde)

From celebrities in and out of the Royal family, to politicians,
to Premier League footballers, this seminar will span modern British life as the UK hopefully, not only leaves Covid well behind, but also establishes new relationships both in and out of the EU.

An interesting and informative day using a range of topical and original communicative exercises with immediate transfer value to the participating teachers‘ classrooms.

Fortbildung mit Barry Colyer, langjähriger Referent im bayerischen Fortbildungswesen und Leiter einer Sprachschule in Kent.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 10.02.2022

FIBS: M046-0/22/26

„Was machst du eigentlich so?“ – Informatiklehrkräfte im Austausch (online)

Die Informatikfachschaften an den bayerischen Gymnasien bestehen meist nur aus wenigen Fachlehrkräften, so dass häufig nur ein geringer kollegialer Austausch möglich ist.
Diese Veranstaltung bietet allen Informatiklehrkräften des Gymnasiums die Möglichkeit, ungezwungen mit anderen Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen, über Unterrichtsideen zu diskutieren und Materialien auszutauschen. Je nach Teilnehmerzahl werden dazu verschiedene Konferenzräume für die Jahrgangsstufen angeboten. Für einen digitalen Materialaustausch steht ein Cloudspeicher zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 22.02.2022

FIBS: M046-0/22/59

Martial digital- Erstellung einer digitalen Lernsequenz

 

Teil I: Basisfunktionen von mebis

Der Autor Martial wird im neuen G9-Lehrplan gestärkt und zählt mitunter zur verpflichtenden Lektüre inklusive Schulaufgabe in Jgst. 9. Allein aus diesen Gründen lohnt sich eine Auseinandersetzung mit der Frage, wie man die Lektürephase digital unterstützen kann. Im Hinblick auf die zunehmende Notwendigkeit zur Binnendifferenzierung heterogener Lerngruppen bietet eine digitale Lernsequenz auf Mebis die idealen Möglichkeiten, Schwache zu fördern und Gute zu fordern – gleichzeitig.
Diese Fortbildung beschäftigt sich zunächst mit den Basiskompetenzen im Umgang mit mebis. Dabei sollen aber auch Ideen und Anregungen der Teilnehmer:innen Eingang finden, die dann in Teil II mit konkreten Inhalten gefüllt werden.

Teil II: Inhaltliche Ausgestaltung
Die Kenntnisse von Teil I voraussetzend, hat dieser Kurs die inhaltliche Ausgestaltung der Lernsequenz zum Ziel. Es sollen Möglichkeiten (z.B. Metriktutorials, Einpflegen von Lektürewortschatz, Erstellen binnendifferenzierter Übersetzungshilfen, Kulturwissen, Podcast etc.) selbst ausprobiert werden, die später im eigenen Kurs eingepflegt werden können oder auch im Sinne eines projektorientierten Unterrichts durch die Lerngruppe unter Anleitung der Lehrkraft erstellt werden können. Je nach individueller Schwerpunktsetzung kann der Kurs dann ad libitum im Nachgang erweitert werden.
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 23.02.2022

14.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/22/40

Haben Sie Fragen, Wünsche, Kritik oder Anregungen?