Fachliche Fortbildungen

Einzelzell-Sequenzierung: Systemische Einblicke in den molekularen Charakter einzelner Zellen (Online-Vortrag)

Auf dem Gebiet der Zellbiologie sind in den letzten Jahren atemberaubende Fortschritte gemacht worden, die uns einen immer genaueren Blick in das Zellgeschehen erlauben.

Die faszinierende Technik der Einzelzell-Sequenzierung erlaubt die Analyse der gesamten Genexpression einzelner Zellen eines Gewebes (Einzelzell-?Omics?). Damit lässt sich die individuelle Bandbreite der Funktion von Zellen erfassen, was Rückschlüsse auf individuelle Entwicklungsprozesse und die Kartierung von auch seltenen Zelltypen und Zellzuständen ermöglicht. Dadurch erhalten Wissenschaftler einen umfassenden Zugang zu den molekularen Mechanismen, die hinter zahlreichen Krankheiten wie z.B. Diabetes stehen. Der Vortrag umfasst die experimentellen Grundlagen der Einzelzell-Sequenzierung und die Grundlagen für deren Auswertung sowie deren Anwendung in der Diabetesforschung.

Die Referentin, Dr. Maren Büttner arbeitet bei Professor Fabian Theis am Helmholtz Zentrum München an verschiedenen Projekten der Einzelzellsequenzierung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 04.03.2021

15.30 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/274861

Französischlehrer*innent@ge 2021: Enseigner l’histoire, la géographie et l’éducation civique dans un lycée et être aussi une femme engagée en politique (Online-Vortrag)

Enseigner l’histoire, la géographie et l’éducation civique dans un lycée et être aussi une femme engagée en politique: Est-ce possible ? complémentaire?, contradictoire ?, raisonnable ? Enseignante dans un lycée général et technologique de la banlieue de Caen qui rassemble près de 1300 élèves, je suis aujourd’hui confrontée comme mes collègues à de nouveaux défis : une mixité sociale extrême , la lutte contre les communautarismes, la place des jeunes filles dans le lycée, le sens des valeurs de laïcité auxquelles la France est si attachée, la liberté d’opinion et de critique avec l’assassinat de Samuel Paty. Face à ces jeunes de 15 à 18 ans, nous sommes confrontés à ces nouvelles questions. Or comment enseigner des questions sensibles en étant confinés ? En restant chez soi et en ne voyant plus les élèves au quotidien ?

Sophie Simonnet, Caen

Professeure au Lycée Salvador Allende, Herouville Saint Clair

Adjointe au Maire de Caen

Conseillere Départementale.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 9.03.2021

18.00 – 19.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/274855

Französischlehrer*innent@ge 2021:  Erklärfilme im Französischunterricht – von der Rezeption zur Produktion (Online-WS)

Erklärfilme finden in der Diskussion um die Digitalisierung von Unterricht gerade in der aktuellen Situation eine besondere Erwähnung. Sie werden beispielsweise im Rahmen des Distanz- und Hybridlernens, des flipped classroom-Ansatzes, als neue digitale Lernhilfe oder als von Lernenden selbst erstellte Videoprojekte angepriesen. Das Atelier nimmt diese drei Aspekte in den Blick. Neben praxisnahen Einsatzmöglichkeiten bestehender Erklärfilme wird der Fokus vor allem auf die Didaktisierung, Erstellung und Auswertung eigener Videos (z.B. Vertonen von PPP) für den Unterricht und im Unterricht gelegt.
Referent: Steffen Obeling , Köln

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 10.03.2021

14.00 – 15.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/274856

Französischlehrer*innent@ge 2021: Frankreich im Frühling 2021 – Die verunsicherte Republik (Online-Vortrag in frz. Sprache)

 

 

Frankreich sieht sich mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert, die trotz ihrer sehr unterschiedlichen Natur und Ursachen nicht zuletzt aufgrund ihres zeitlichen Zusammentreffens eine tiefe Verunsicherung in der politischen Klasse und in weiten Teilen der Bevölkerung hervorgerufen haben und deren Folgen noch nicht abschätzbar sind.
Die überraschende Wahl des Staatspräsidenten Macron nach Jahren einer Stagnation infolge von Skandalen und institutioneller Blockaden des politischen und sozialen Systems galt als Zeichen des Generationswechsels, der Überwindung dieser Blockaden, der Wiedergewinnung von Vertrauen in Bevölkerungskreisen, die bis dato sich nicht oder nur wenig politisch engagiert hatten, wie auch bei den europäischen Partnern Frankreichs (La France est de retour!!). Drei Jahre später zeichnet sich demgegenüber ein Bild ab, das deutlich mit der Aufbruchsstimmung von 2017 kontrastiert.
Die sozialen Konflikte sind „in der neuen Welt“ keineswegs verschwunden, neue, teils gewalttätige, außerparlamentarische und daher schwer zu deutende Protestformen machen sich breit, das Vertrauen der Bürger in die Handlungsfähigkeit der politischen Institutionen und in das politische Personal ist im europäischen Vergleich nach wie vor unterdurchschnittlich gering. Die Corona-Krise hat die strukturellen Funktionsschwächen des politischen und sozialen Systems schonungslos offengelegt.
Referent: Werner Zettelmeier, CIRAC, Cergy-Pontoise

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 10.03.2021

18.00 – 20.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/274858

Französischlehrer*innent@ge 2021: Kollaboratives Schreiben – auch auf Distanz (Online WS)

 

Kollaboratives Schreiben – auch auf Distanz
Bei der Anbahnung von Schreibkompetenz ist neben Wortschatz und Grammatik eine Vielzahl weiterer Aspekte wichtig: Ideen, Motivation, Vorbilder, Strategie, Technik? und natürlich Feedback und Korrektur. Durch die zunehmende Verfügbarkeit von digitalen Instrumenten gewinnt nun auch der Aspekt des kooperativen oder sogar kollaborativen Erstellens von Texten an Bedeutung. Der Referent stellt Ideen und Verfahren für die technisch niederschwellige Nutzung von outils collaboratifs vor, mit denen das individuelle und gemeinschaftliche Schreiben im Französischunterricht angebahnt und – gerade in Zeiten des hybriden Lernens – mit Freude organisiert werden kann.
Referent: Steffen Obeling, Köln

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 10.03.2021

16.00 – 17.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/274857

Französischlehrer*innent@ge 2021: L’actualité en France – ressources pédagogiques didactisées (Online-Vortrag)

 

Herr Marandet wird die TeilnehmerInnen über die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation in Frankreich informieren. Anhand von ausgewählten authentischen Materialien werden Möglichkeiten der Erarbeitung dieser aktuellen Inhalte für SchülerInnen in unterschiedlichen Jahrgangsstufen besprochen.
In einem zweiten Teil wird Herr Marandet über die verschiedenen Möglichkeiten zur Förderung der französischen Sprache, sowie über die aktuellen Partnerschaften berichten.
Referent: Louis Marandet, Institut Français München

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 11.03.2021

18.00 – 19.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/274859

Sprechen, Grammatik und Kontakt im Distanzunterricht Englisch aus internationaler Perspektive (Online-Veranstaltung)

Schülerinnen und Schüler in der Fremdsprache zum Sprechen zu bringen, ist vor allem im Distanzunterricht eine Herausforderung. Und wie sollte/darf/kann man online Grammatik unterrichten? Induktiv oder deduktiv? Explizit oder implizit?
Mit Hilfe eines neuen Fortbildungsformats wollen wir gemeinsamen Input von international agierenden englischsprachigen Fachdidaktikern reflektieren und für unseren Unterricht nutzbar machen. Zuerst sehen sich die Teilnehmer mehrere Beiträge an und tauschen sich danach über die Inhalte aus. Der Austausch findet mittels eines intuitiv zu bedienenden Videokonferenztools (wonder.me) statt, dort lassen sich spontan Gesprächspartner finden und wechseln. Alle Angaben zu den Videos und zu wonder.me erhalten die Teilnehmer/-innen zu Beginn der Fortbildung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 17.03.2021

15.00 – 18.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/274854-1

Workshop: Digitalisierung im Lateinunterricht

Der Lateinunterricht bietet viele Möglichkeiten, digital arbeiten zu können. In dem Workshop werden Apps und Onlineanwendungen vorgestellt und ausprobiert, mit denen man sowohl mit Schüler*innen der Sek. I und Sek. II kollaborativ allen Bereichen des Lateinunterrichts arbeiten kann.
Unter anderem werfen wir einen Blick auf die Apps und Tools Quizizz, Learningapps,
Learningsnacks, mentimeter, Padlet, ThingLink und storyboardthat. Gerne dürfen diese im Vorfeld schon ausprobiert werden oder eigene Erfahrungen mit den Apps eingebracht werden!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 25.03.2021

15.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/274876

British studies in the classroom (Landeskunde)

From celebrities in and out of the Royal family, to politicians,
to Premier League footballers, this seminar will span modern British life as the UK hopefully, not only leaves Covid well behind, but also establishes new relationships both in and out of the EU.

An interesting and informative day using a range of topical and original communicative exercises with immediate transfer value to the participating teachers‘ classrooms.

Fortbildung mit Barry Colyer, langjähriger Referent im bayerischen Fortbildungswesen und Leiter einer Sprachschule in Kent.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 29.09.2021

FIBS: M046-0/21/274875

Haben Sie Fragen, Wünsche, Kritik oder Anregungen?