RLFB-Angebote nach Datum

Fachlichkeit und Führung in der Fachschaftsleitung – eine Fortbildung für neu ernannte Fachschaftsleiter*innen

Die zweitägige Online-Fortbildung zielt darauf ab, 2020/21 neu ernannte Fachschaftsleiter/innen bzw. Lehrkräfte mit Teilaufgaben einer Fachbetreuung, in ihrer neuen Aufgabe zu unterstützen. Gerade im Hinblick auf die Implementierung des neuen Lehrplans und der Digitalisierung die sich über die nächsten Jahre erstrecken wird, kommt diesen Lehrkräften eine besondere Bedeutung und Verantwortung zu. Um sie hierfür zu stärken, werden in der zweitägigen Fortbildung folgende Schwerpunkte gesetzt:

1. Das Rollenverständnis in der Fachschaftsleitung

2. Die Arbeit in und mit der Fachschaft (Fachsitzungen gestalten, Multiplikation, Respizienz und Beschwerde)

3. Der Fachschaftsleiter als Ausbilder (Zusammenarbeit zwischen Seminarbetrieb und Fachschaft, Aufgaben der Betreuungslehrkraft, Lehrprobe und Beobachtungen zum Zweigschuleinsatz)

4. Gespräche führen (Gesprächsvorbereitung, Phasen, Strategien, Techniken, Analyse von Gesprächen, mit Konflikten in Gesprächen umgehen)

5. Motivierende Führung (Überzeugen durch Persönlichkeit, Motivatoren erkennen, Teams bilden, Gruppen steuern)

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 30.06. und 06.07 2021

09.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/279598

Kurzfilmdramaturgie – von der Idee zum fertigen Film

Noch nie war es so leicht Filme selbst zu erstellen. Jeder trägt eine Kamera mit sich herum und kann sofort loslegen zu drehen. Videos sind wohl das meistgenutzte und verbreitetste Medium neben der Emoji. Umso wichtiger ist es für Kinder und Jugendliche zu lernen, wie sie damit umgehen können.
Dieser Workshop beschäftigt sich mit der Kurzfilmdramaturgie, die erlernbar ist. Es geht dabei darum, ein Thema filmisch zu denken (audiovisuell, dramaturgisch und umsetzbar) und zu einem Konzept für einen Kurzfilm weiterzuentwickeln. Das gilt für das dokumentarische sowie fiktive Erzählen. Es sollen Schülern Hilfsmittel an die Hand gegeben werden, wie sie ihre Idee zu einem Film umsetzen können und wie sie das Medium Film bewusster nutzen.
 

Aufbau des Online-Workshops

1. Kurzfilmdramaturgie
2. Von der Idee zum Drehbuch
3. Dramaturgische Werkzeuge und Techniken
 
Jonas Pflaumer, 1986 in Nürnberg geboren, machte im Studiengang Drehbuch an der Hochschule für Film und Fernsehen in München sein Diplom. Er arbeitet als freier Drehbuchautor für verschiedene Filmproduktionsfirmen, mit denen er Serienkonzepte und Spielfilme entwickelt, und gibt seit 2013 regelmäßig Workshops zum kreativen Schreiben u.a. bei der Ostbayerischen Acting Academy in Regensburg und für die Studienstiftung des Deutschen Volkes.
 
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 21.06.2021

14.00 – 17.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/277198

Unterricht gestalten mit dem Miro-Board (Online) 

Miro ist beides: ein virtuelles Whiteboard und ein ganzer Moderationskoffer. Nach einem Einblick in die Möglichkeiten und ersten Übungsschritten lassen sich hier auf kreative Weise interaktive Unterrichtseinheiten für die digitale Lehre gestalten.

Die „Hands on“-Fortbildung vermittelt Grundkenntnisse, Tricks und Kniffe und lässt Raum für erste eigene Gestaltungsschritte. Die Werkzeuge und Methoden für Klassen umfassen Brainstormings, Zuordnungen, Mindmaps, Stumme Gespräche, Einbindung externer Quellen und Plattformen sowie Partner- bzw. Gruppenarbeiten. Alle Vorlagen stehen den Teilnehmenden im Anschluss zur eigenen Weiterbearbeitung zur Verfügung.

 Die Referentin, Ulrike Krone (M. A.), ist Dozentin für Bundesfreiwilligendienstleistende und Trainerin für interkulturelle Kommunikation. Digital arbeitet sie mit Gruppen hauptsächlich auf Miro. 

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 22.06.2021

14.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280836

Humanisierung, Erotisierung, Verbürgerlichung: Ovids Umgang mit dem Mythos

 

Online-Vortrag

In seinem Vortrag „Humanisierung, Erotisierung, Verbürgerlichung: Ovids Umgang mit dem Mythos“, wird Professor Baier einige schulrelevante Metamorphosen vorinterpretieren und damit auch neue Wege der Textinterpretation aufzeigen.
 
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 23.06.2021

17.00 – 18.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/277201

Kreatives Schreiben

Vernetztes und kreatives Denken gehört zu den Erziehungszielen des Gymnasiums. Die Schulung der Kreativität durch das eigene Schreiben ist hierfür ein wichtiger Baustein.
Und die gute Nachricht ist: Kreatives Schreiben ist erlernbar!
Dieser Workshop befasst sich mit dem kreativen Schreiben und der Analyse kreativer Texte:

Erfassen
Der erste Schritt des kreativen Schreibens ist das Beobachten ohne Bewertung.
Ergründen
Im zweiten Schritt versuchen wir das Erfasste zu ergründen, alle Details, die uns aufgefallen sind, zu deuten.
Erzählen
Im dritten Schritt muss man nur noch das Ergründete aufschreiben. Das hört sich leichter an, als es ist. Hier heißt es: Kopf ausschalten, um kreativ zu werden. Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen und Kontrolle verlieren. Und schon ist man mitten in der Geschichte und wird Teil davon.

Aufbau des Workshops:
1. Die Hemmung vor dem weißen Blatt
2. Methoden des Kreativen Schreibens
3. Übungen für jeden und allerorts

Jonas Pflaumer, 1986 in Nürnberg geboren, machte im Studiengang Drehbuch an der Hochschule für Film und Fernsehen in München sein Diplom. Er arbeitet als freier Drehbuchautor für verschiedene Filmproduk-tionsfirmen, mit denen er Serienkonzepte und Spielfilme entwickelt, und gibt seit 2013 regelmäßig Work-shops zum kreativen Schreiben u.a. bei der Ostbayerischen Acting Academy in Regensburg und für die Studienstiftung des Deutschen Volkes

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 28.06.2021

14.00 – 17.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/279600

MEBIS im Fachunterricht: Digitale Quellenarbeit – historische Quellen kollaborativ in MEBIS erschließen

Die Erschließung von Quellen(auszügen) gehört zu den Standardkompetenzen, die der Geschichtsunterricht vermitteln will. Hierfür üben wir mit unseren Lernenden einschlägige Arbeitsstrategien ein, die sich sehr gut mithilfe der mebis-Lernplattform mediendidaktisch umsetzen lassen. Die digitale Unterstützung dieser Unterrichtsformen bietet den Mehrwert, dass die Quellenmaterialien besser und anschaulicher visualisiert – etwa in Form hochwertiger Faksimile-Digitalisate – werden können und dass die Erarbeitung arbeitsteilig-kollaborativ mit unterschiedlichem Betrachtungsschwerpunkten im Wechsel mit Plenar- und Präsentationsphasen zu organisieren ist.
Die „digitale Quellenarbeit“ eignet sich sowohl für den Präsenz-, als auch für den Distanz- und mit Modifikationen für den Wechselunterricht.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 28.06.2021

14.00 – 16.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280576

„Gewaltfreie Kommunikation (GfK)“ in der Mittelstufe 

(Online)

Beschimpfungen, Schlägereien sowie weitere physische und psychische Gewaltformen?Häufig ist dies im Schulalltag vorzufinden, auch wenn wir Lehrkräfte uns gerne mit inhaltlichen Fragen und interessierten Schülerinnen und Schülern beschäftigen möchten. Die gewaltfreie Kommunikation bietet hier einen Lösungsansatz, der auch von Eltern interessiert aufgenommen wird und in der Interaktion Anwendung finden kann. Der Referent doziert an der FAU auch zum Thema gfK und erprobt(e) das Konzept an mehreren Grundschulen mit höchster Relevanz für die Gymnasien, an denen diese Gedanken von Marshall B. Rosenberg ebenfalls Eingang finden und bereits gefunden haben. Zudem wird ein Unterrichtsmodul des ISB für die Jahrgangsstufen 7/8/9 zum Thema „respektvoller Umgang: Likesprache und Dislikesprache“ vorgestellt, dass von einem Team mittelfränkischer Wertemultiplikatoren ausgearbeitet wurde.

 
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 29.06.2021

17.00 – 19.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/279612-1

MEBIS im Fachunterricht:Lineare Funktionen in der 8. Klasse – Beispiel eines Unterrichtsszenarios mit mebis 

(Online)

 
Am Beispiel des Lehrplaninhalts ‚Lineare Funktionen‘ wird gemeinsam ein Unterrichtsszenario auf mebis erstellt. Dabei werden zum selbständigen Erarbeiten geogebra-Sheets in mebis eingebunden. Übungsphasen erfolgen mithilfe von interaktive Elementen, wie z.B. H5P oder Test.
Um das in Übungsphasen Vorgestellte gewinnbringend umsetzen zu können, sind Grundkenntnisse in mebis und Geogebra erforderlich.
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 29.06.2021

14.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280571

MEBIS im Fachunterricht: Religion in der Oberstufe

(Online)

Ein im Unterricht mitwachsender Mebis-Kurs für das Arbeiten in der Oberstufe, Zielgruppe: ausgerichtet für Anfänger (Kurs erstellen, Themenbereiche füllen, Aufgaben einstellen und einsammeln, Videos einstellen)
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 30.06.2021

14.00 – 16.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280577

MEBIS im Fachunterricht: Chemischer Formelsatz in MEBIS

(Online)

In diesem Workshop lernen Sie das gar nicht so schwierige Erstellen von chemischen Formeln mit Hilfe von TeX-Befehlen.
Workshop mit ausgedehnten Übungsphasen. Fortbildung ist geeignet für KollegInnen, die keine Angst vor HTML-Code und TeX-Anweisungen haben.
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 05.07.2021

14.00 – 16.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280579

MEBIS im Fachunterricht: MEBIS und Lehrplan Plus am Beispiel Optik

(Online)

Um Wissen zu erwerben müssen SuS Neues in Ihre ?kognitiven Landkarten? einbauen, in Sachzusammenhängen anwenden und sich mit anderen darüber austauschen. Mebis bietet hierzu einen großen Strauß von verschiedenen Aktivitäten und Arbeitsmaterial. In diesem Workshop werden Beispiele gezeigt, wie Kompetenzerwartungen im Physikunterricht der 8. Jahrgangstufe (Lernbereich 2: Optik) in einem unterrichtsbegleitenden mebis-Kurs umgesetzt werden können.
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 05.07.2021

14.00 – 16.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280578

MEBIS im Fachunterricht: Informatik in der Oberstufe – Kurse übersichtlich gestalten

(Online)

Über Jahre gewachsene mebis-Kurse werden für unsere Schüler*innen leicht unübersichtlich. Diskutiert werden geignete Kursformate wie das Ein-Themen-Format, das große Kurse durch die Möglichkeit von Unter-Reitern besser strukturiert.
Im Buch lassen sich Lerninhalte auf kurzen Seiten ergänzt mit Grafiken, Bildern oder multimedialen Elementen ansprechend zu gestalten. Übungseinheiten mit interaktiven Inhalten wie H5P-Drag the Words eignen sich für die Vertiefung von Algorithmen oder Quelltext.
Im kollegialen Austausch profitieren alle von Erfahrungen.
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 06.07.2021

14.00 – 16.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280573

Digitalisiertes Lernen – Effektive Mediengestaltung und effektive Mediennutzung

(Online)

Woran denken Sie, wenn Sie an Digitale Bildung denken? Ergeben sich ihrer Meinung nach Chancen durch die Nutzung moderner Medien; können sie das Lernen erleichtern oder sogar revolutionieren? Oder haben Sie Bedenken, dass digitale Medien das Lernen nur oberflächlicher machen und gar nicht mehr wirklich gelernt wird?
In ihrem Vortrag möchte Frau Professorin Tina Seufert beide Perspektiven beleuchten. Vor allem kommt es ihr darauf an, Ihnen die Basis zu vermitteln, um fundiert zu entscheiden wann und wie Sie Medien sinnvoll einsetzen und wann nicht, wie sie gestaltet werden sollten und welche Kompetenzen der Lernende aber auch der Lehrende benötigt, um Medien effektiv zu nutzen. Dabei werden sowohl handhabbare Strategien für die Praxis als auch aktuelle Studien aus der Lehr-Lernforschung vorgestellt.
In den anschließenden Workshops können Sie entweder die konkrete Umsetzung guter Mediengestaltung gemeinsam üben und diskutieren oder Konzepte zur Förderung effektiver Strategien für eine erfolgreiche Mediennutzung auf Lernendenseite ausarbeiten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 07.07.2021

14.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280146

Fachschaftsleitertagung Informatik 

(Online)

 
Vorgesehene Programmpunkte:
 
– Dienstliche Informationen
– die Jahrgangsstufen 9 und 10 im LehrplanPlus
– Werkzeuge für den Unterricht
– Aussprache
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 07.07.2021

14.00 – 16.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/281440

MEBIS im Fachunterricht: Ideensammlung Mebis für den Unterricht der Mathematik in der 5. Jahrgangsstufe

(Online)

Der Schwerpunkt der Fortbildung ist die Gestaltung einer ansprechenden Mathematikseite, die ein eigenes Design erfordert. Sie erhalten einen Einblick, wie man in Mebis ?bunt und persönlich? ein Layout gestalten kann und erhalten ?Kopiervorlagen? für Ihren Kurs. Diese werden in einer Übungseinheit in Ihren Kurs eingebunden.
Für das Stöbern in der Unterrichtseinheit Primzahlen der 5. Klasse ist ein weiteres Zeitfenster vorgesehen. Gezeigt wird hier eine Unterrichtssequenz mit Praxisbeispielen aus der Jahrgangsstufe 5 des LehrplanPLUS. Hier kann gezielt auf Ihre Fragen nach den verwendeten Materialien und auf das Einbinden derselben in Mebis eingegangen werden.
Es wird vorausgesetzt, dass die Sie bereits einen eigenen Mebiskurs angelegt haben und sicher sind im Anlegen von Aktivitäten und Materialien. Sie sollten sich bereits vertraut gemacht haben mit der Verwendung eines Screenshot-Tools, wie Snipping Tool. (Windows: https://youtu.be/vpGddmCtmX4)

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 07.07.2021

15.00 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280581

MEBIS im Fachunterricht: 8. Jahrgangsstufe- Ionennachweise

(Online)

 
Die Ionennachweise als praktische, selbsttätige, kompetenzorientierte und digital unterstützte Unterrichtseinheit.

In dieser Fortbildung lernen Sie ein Konzept kennen, bei dem sich die Schüler mit Hilfe von mebis und der Tüpfelanalytik und Farbnachweisen die „Rezepte“ in Gruppen selbständig erarbeiten und anderen mittels Wiki oder BookCreator zugänglich machen. H5P-Module werden zur Festigung eingesetzt, um für die Analyse einer „unbekannten Substanz“ gerüstet zu sein. Ein Mysterie schließt die Unterrichtseinheit ab.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 12.07.2021

14.00 – 16.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/280580

Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz

(Online)

Die Veranstaltung findet komplett Online statt. Sie können sich bezirksunabhängig anmelden, allerdings nur, wenn Ihre Aktualisierung für 2021 vorgesehen ist.

09.30 – 09.45 Begrüßung und Programm

09.45 – 12.00 Herr Dr. Löcker:

1) Neue epidemiologische Erkenntnisse zum Strahlenrisiko und ihre Umsetzung im Strahlenschutz
2) Natürliche und zivilisatorische Strahlenexposition (Dr. Löcker)

12:15 – 13.15 Mittagspause

13.15 – 15.30 Frau Dr. Körner:

1) Die Bestimmungen der StrlSchV sowie der gemeinsamen Bekanntmachung über den Strahlenschutz in Schulen
2) Umsetzung dieser Bestimmungen an der Schule:Aufgaben des Strahlenschutzbeauftragten, Verhalten bei besonderen Vorkommnissen

15.30 – 16.15 Test

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 19.07.2021

09.30 – 16.15 Uhr

FIBS: M046-0/21/280682

Tagung der Koordinator*innen der Beruflichen Orientierung KBO 

(Online)

 
Vorgesehene Programmpunkte:
Stand der Beruflichen Orientierung am Gymnasium (Matthias Dirmeier, ISB)
Aussprache in Kleingruppen zu ausgewählten Themen (Tobias Tyll)
 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 23.09.2021

14.30 – 17.00 Uhr

FIBS: M046-0/21/281339

Modul A: Empowerment für (angehende) Schulleiterinnen

1 Präsenztag, 1/2 Online-Tag

Die Fortbildung besteht aus einem Präsenztag und einer 2,5 stündigen Online-Veranstaltung.Mit der Anmeldung erklären Sie sich bereit, an beiden Veranstaltungen teilzunehmen.

PRÄSENZTAG: Status, Rolle und Kommunikation – Meinen Auftritt als Schulleiterin gestalten

INHALT: Als weibliche Schulleitung sitzt man zwischen vielen Stühlen und ist mit unterschiedlichen Erwartungen konfrontiert. Sie lernen an diesem Tag, wie die Kommunikation in der (neuen) Rolle und auf Augenhöhe gelingen kann und welche Spielarten zwischen Beziehung und Respekt es gibt. Vormittags bekommen Sie individuelle Rückmeldung zu Ihrem Auftritt, Sprechwirkung und Stimme, nachmittags haben Sie als Teilnehmerin die Möglichkeit, die Agenda über Fragen mitzugestalten.

• Power Posing: Oberstatus gezielt einsetzen.

• (optional) Rederecht: Wann man es verliert, behält und zurückgewinnt.

• (optional) Nein-Sagen: Grenzen setzen, hart in der Sache, weich zum Menschen.

ONLINE-TRANSFER-WORKSHOP:

Im Transferworkshop wiederholen und vertiefen wir Gelerntes und planen Sparringspartnerschaften für langfristige und unabhängige Unterstützung im Job.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termine:

Präsenz:

29.10.21 von 09.30-16.45 Uhr

Online:

10.12.21 von 14.00-16.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/281375

British studies in the classroom (Landeskunde)

From celebrities in and out of the Royal family, to politicians,
to Premier League footballers, this seminar will span modern British life as the UK hopefully, not only leaves Covid well behind, but also establishes new relationships both in and out of the EU.

An interesting and informative day using a range of topical and original communicative exercises with immediate transfer value to the participating teachers‘ classrooms.

Fortbildung mit Barry Colyer, langjähriger Referent im bayerischen Fortbildungswesen und Leiter einer Sprachschule in Kent.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 29.09.2021

FIBS: M046-0/21/274875

Dynamisch streiten, Demokratie stärken – ein transatlantischer Workshop zur politischen Bildung (Präsenzfortbildung)

Wie begegnen wir der Gefahr populistischer Parolen und vermeintlich einfacher Antworten auf die komplexen Herausforderungen unserer Zeit? Wie finden wir als Staat, aber vor allem auch als Gesellschaft einen Weg, dynamisch miteinander zu streiten und dabei in Verbindung zu bleiben? Wie kann uns der Blick auf die USA helfen, unsere eigene Demokratie zu stärken?
Der interaktive Workshop „Dynamisch streiten, Demokratie stärken“ greift diese Fragen auf; gemeinsam wollen wir im Abgleich der beiden wichtigsten transatlantischen Partner, Deutschland und USA, anwendungsorientierte Antworten erarbeiten: Wo können wir von Amerika lernen? Welche dortigen Entwicklungen im Diskurs und in der öffentlichen Meinungsbildung sollten uns eine Warnung sein? Im „Spiegel“ USA und dortiger Geschehnisse können wir eigene Entwicklungen besser erkennen und kritisch einordnen.
Der Workshop bietet konzeptionelle und theoretische Grundlagen zur Problemstellung sowie einen transatlantisch vergleichenden Überblick zu historischen Entwicklungen und der aktuellen gesellschaftlich-politisch-medialen Lage. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf anschaulichen Beispielen und praktischen Übungen. Die verwandten Materialien und im Workshop erarbeitete Konzepte, weiterführende Literatur usw. werden den Teilnehmer/innen im Anschluss auf Wunsch über ein online-Archiv zur Verfügung gestellt.

Dr. Tobias Endler ist Politologe und Amerikanist. Er lehrt und forscht u.a. an der Universität Heidelberg und der Yale Universität (USA) zur Innen- und Außenpolitik der USA, zu Demokratie, Öffentlichkeit und Meinungsbildungsprozessen und der Idee des „Westens“. Endler verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Lehrer*innen- und Erwachsenenfortbildung; seit 2018 arbeitet er an der Heidelberg School of Education.

Regelmäßige Auftritte als USA- und Transatlantik-Experte in den Medien, u.a. ZDF, SWR und DLF; Gastbeiträge für die Frankfurter Rundschau, Carta, The European u.v.a. Endler ist Mitbegründer von „Projekt Camelot: Nordamerikaexpertise, Analyse & Transfer“. 2020 erschien sein Buch „Game Over: Warum es den Westen nicht mehr gibt“.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 15.11.2021

Friedrich-Koenig-Gymnasium, Würzburg

09.00 – 16.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/281441

Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Filterblasen – eine neue Aufgabe für den naturwissenschaftlichen Unterricht?

OnlineVortrag

 

Naturwissenschaftlicher Unterricht soll die Schüler*innen darauf vorbereiten, an wissenschaftshaltigen öffentlichen Debatten teilhaben, Sachverhalte fachkundig bewerten und Entscheidungen fundiert treffen zu können. Der naturwissenschaftliche Unterricht stellt dazu fachliches Grundwissen z. B. über die Physik des Treibhauseffekts, die Biologie der Viren usw.  bereit. Darüber hinaus wird wissenschaftliches Wissen noch über andere Kanäle an die Schüler*innen herangetragen. Da sich gerade Jugendliche zunehmend nur noch online informieren, schwindet die Kontrollfunktion journalistischer Medien (Print/Fernsehen) rasant, während die Bedeutung Sozialer Medien und ihre problematischen Nebenwirkungen (aggregierte Nachrichten, Filterblasen, Echokammern, Fake News) zunehmen. Leider wird wissenschaftlich gut gesicherten Befundlagen dann oft misstraut. Neben grundlegendem Fachwissen benötigen Schüler*innen daher ein a) entwickeltes Wissenschaftsverständnis, um zu erkennen, dass Vertrauen in Wissenschaft eine Grundlage hat (Stichwort Nature of Science!), b) grundlegendes Wissen über die Rolle von Medien bei der Wissenschaftskommunikation (Stichwort Gatekeeping) und c) Wissen über die Dynamiken sozialer Medien und wie sie mit unseren eigenen psychischen Grundbedürfnissen zusammenhängen (Stichwort Vermeidung kognitiver Dissonanz). Im Vortrag werden die drei Aspekte an Beispielen und in ihrem Zusammenhang erläutert, um didaktische Implikationen für Schulunterricht abzuleiten.

 

Referent: Dietmar Höttecke, Professor für Didaktik der Physik an der Universität Hamburg

Weitere Informationen erhalten Sie auf der FIBS-Anmeldeseite.

Termin: 14.12.2021

17.00 – 18.30 Uhr

FIBS: M046-0/21/281035

Haben Sie Fragen, Wünsche, Kritik oder Anregungen?